Über uns

Projektworkshops Versuchsflächen Boku Asbestach, UFT Tulln Wood K plus (Bilder: R.Stingl, H.Hasenauer, M.Forstner)

Wir sind ein Netzwerk, das die beteiligten Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette „Kiefernholz“ mit Universitäten, Ausbildungsstätten und Forschungseinrichtungen vernetzt.

Im Mittelpunkt steht der Know how-Transfer zwischen den Unternehmenspartnern einerseits und zwischen den Wissenschaftspartnern andererseits.

Ziel ist es, die Unternehmen dabei zu unterstützen, mit der Kiefer effizient, effektvoll und innovativ zu arbeiten und neue kreative Anwendungsfelder zu erobern.

Damit will man der Kiefer zu neuen Absatzmärkten verhelfen.

Diese Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft soll den Entwicklergeist anzuspornen und das Innovationspotential der Partner heben.

Erste Workshopsgruppen im UFT Tulln, Wood K plus (Bilder: R.Stingl)

Es gilt, neuen Forschungsbedarf zu erkennen und offene Fragen zu beantworten.

Gemeinsam wird nach Zukunftsstrategien für eine nachhaltige Verwendung von Kiefernholz gesucht und Kooperationen quer durch alle Wertschöpfungsstufen werden aufgebaut.

„Das Ziel des Konsortiums ist es, mit der Kiefer als Roh,- Bau – und Werkstoff neue Technologiefelder in der Be– und Verarbeitung und Formgebung gemeinsam zu entwickeln und mögliche positive Auswirkungen des Kiefernholzes auf den menschlichen Organismus wissenschaftlich zu untersuchen“.

Projektleiter Dr.Erik van Herwijnen (Wood K plus)

woodkplus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s